Sonntag, 3. August 2014

Wir brauchen ein größeres Grundstück

Einige gehen am Sonntag in die Kirche, wir gehen zu unserem heiligen Dreckberg. Artig haben wir Karre für Karre den Berg auf dem Grundstück verteilt...nur langsam geht uns das Grundstück aus. Der Berg hat im Vergleich zur Ursprungsform schon mächtig abgenommen, aber jetzt müssen wir erst Mal warten bis vorn der Abwasseranschluss fertig ist und dann können wir da sicherlich noch ein wenig verfüllen.

Beim Buddeln stießen wir auf ein Mäusenest mit einigen Jungtieren, die sahen eher aus wie kleine Plastikschweine, aber sie lebten. Zum Glück war die Tierärztin vor Ort, welche die Jungtiere evakuierte...nun steht einer Familienzusammenführung mit der geflüchteten Mutter nichts mehr im Wege.






Kommentare:

  1. Wenn ihr nicht wisst wohin mit der Erde, auf dem Nachbargrundstück steht ein leerer Container... :-)

    AntwortenLöschen
  2. ...jetzt hört's aber auf ;o)!!! Mutterboden ist neben dem Haus das wertvollste, was man überhaupt haben kann. Sonst wächst im Garten außer - wenn man Glück hat -Unkraut nämlich gar nichts. Also frohes verschippen. Wenn ihr ihn nicht wollt, wir nehmen ihn gerne :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, über die mutterhaftigkeit unseres Bodens kann man sich wahrscheinlich streiten...wir werden sicherlich nicht umhin kommen, ein bisschen hochwertige Erde anfahren zu lassen. Zum verfüllen ist es trotzdem super. :-D

      Löschen